7 Gründe, die für eine Unternehmenswebsite sprechen

Wir leben in einer digitalen Welt. Ob wir wollen oder nicht, das Internet spielt in vielen Bereichen unseres Alltags eine große Rolle. Es zu vermeiden ist fast unmöglich. Eine Website ist daher für Ihr Unternehmen Pflicht, wenn Sie Ihre Kunden erreichen möchte.

1. Die Internetrecherche

Der erste Schritt, um heute zu recherchieren, ist das Internet. Egal ob Produkte, Dienstleistungen, Ärzte oder Geschäfte – in wenigen Minuten erhält man Antworten von der Suchmaschine. Findet man ein Unternehmen nicht im Internet, existiert es für uns eigentlich gar nicht, weil kaum einer die Möglichkeit in Betracht zieht, dass es keine Internetpräsenz gibt.

Kunden sind so darauf trainiert, sich zunächst online ein Bild von einem Unternehmen zu machen, dass wenn man zu keinem Ergebnis kommt, sich lieber anderweitig umsieht und nach einer Alternative sucht. Man möchte einschätzen können, was man erwarten kann. Kaum jemand würde sich noch die Mühe machen, vor Ort ein Geschäft aufzusuchen, um herauszufinden, ob das gewünschte Produkt angeboten wird oder nicht. Das gilt als Zeitverschwendung.

Es geht dabei nicht allein um Onlinekäufe – ein Großteil der Kunden sucht im Internet nach den Produkten, informiert sich darüber und sucht dann ein lokales Geschäft, um sich das Produkt nochmal aus der Nähe anzuschauen, bevor er es kauft. Die Entscheidung für ein Produkt ist meistens im Vorfeld schon gefallen, aber die Entscheidung wo es gekauft wird, hängt auch von dem Auftritt des Geschäftes ab. Dabei sind Vertrauen, Kompetenz und Sympathie Entscheidungsträger für oder gegen ein Geschäft. Natürlich gehört auch die Erfahrung vor Ort dazu, wenn man an einen unfreundlichen Verkäufer gerät, überlegt man sich den Kauf sicherlich noch einmal.

2. Die Konkurrenz

Zeigen Sie auf Ihrer Website, was Sie besser als die Konkurrenz können. Sie können davon ausgehen, dass Ihre Konkurrenz ebenfalls eine Website hat, um Kunden auf ihr Angebot aufmerksam zu machen. Haben Sie keine Website, hat Ihre Konkurrenz doppelte Vorteile. Natürlich können Sie als Statement keine Website erstellen: „Unsere Kunden, wissen wo Sie uns finden.“ Das mag stimmen, aber Neukunden gewinnt man so nicht. Sucht ein potenzieller Kunde nach Ihnen, wird aber online nicht fündig, wird er sich dem nächsten Anbieter zuwenden, der eine benutzerfreundliche Internetpräsenz hat.

Also setzen sich lieber von der Konkurrenz ab, als ohne Internetauftritt dazustehen. Sie können hier auch Dinge besser machen als Ihre Konkurrenz und optimalere Informationen anbieten. Die Differenzierung ist ein wichtiger Aspekt bei der Positionierung Ihrer Marke.

3. Verstärkung Ihres Images

Wir betonen immer wieder, dass das Unternehmensimage nicht von Ihnen vorgegeben wird, sondern das Bild darstellt, das Ihre Kunden von außen auf Ihr Unternehmen haben.

Das bedeutet aber nicht, dass Sie das nicht zu einem gewissen Grad auch lenken können. Die Kunden können nur das bewerten, was sie auch sehen. Dazu gehört der Internetauftritt an einer der ersten Stellen.

Sie können bestimmen, welche Informationen der Kunde über Sie und Ihre Produkte erhält.  Wenn Sie diese glaubhaft vermarkten, wird sich das Vertrauen zu Ihrem Unternehmen steigern. Bleiben Sie dabei authentisch und werden nicht zu marktschreierisch. Das kommt bei den meisten Kunden nicht gut an.

4. Reichweite

Jedes Unternehmen möchte seine Umsätze steigern. Das geht nur mit mehr Reichweite und mehr Kunden. Durch die Onlinepräsenz erreichen Sie mehr potenzielle Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen. Sie können Ihre Produkte besser bewerben oder für den Onlinekauf anbieten. Damit sind Sie ortsungebunden.

5. Interaktionen mit den Kunden

Die Kontaktmöglichkeit mit Kunden ist im Internet sehr hoch. So können Sie nicht nur frontal dem Kunden Informationen geben, sondern auch mit ihm in einen Dialog treten und erfahren, was der Kunde sich wünscht, Erfahrungen mit dem Produkt und Verbesserungsvorschläge erhalten. Zufriedene Kunden geben Feedback, das Sie als Trustelement auf Ihrer Website einbinden können.

6. Das schnelllebige Internet

Das Internet ist ein Medium, das sich ständig verändert. Informationen können sehr schnell an Aktualität verlieren. Aber Sie können ebenso schnell darauf reagieren und zeigen Ihren Kunden damit, dass Sie up to date sind und deren Probleme kennen und darauf eingehen. So schaffen Sie Vertrauen und sorgen dafür, dass Ihre Website wieder besucht wird.

7. Plattform Ihrer Marke

Ihre Internetseite sollte sich in die Corporate Identity Ihres Unternehmens einfügen. Wenn Sie selbst Ihr Corporate Design nicht auf die Website übertragen können, sollten Sie sich von einem Dienstleister helfen lassen, der darauf spezialisiert ist, denn sonst verschenken Sie Potenzial.

Ihr Ziel sollte es sein, Ihre Marke bekannter zu machen und die Vorzüge, die mit der Nutzung dieser entstehen, den Kunden deutlich zu machen.

 

Fazit

Dies sind alles wichtige Aspekte, die Sie bei der Frage, ob Sie eine Unternehmenswebsite benötigen, berücksichtigen sollten. Natürlich kostet die Erstellung Geld und auch viel von Ihrer Zeit, da Sie alle Inhalte abstimmen und korrigieren müssen - der Nutzen ist aber ungleich höher.

Wie Ihre Website aufgebaut sein sollte, erfahren Sie hier.

Sie möchten Ihr Webprojekt starten? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns für Ihr kostenloses Strategiegespräch, bei dem wir herausfinden, welche Art von Website die passende zu Ihrem Unternehmen ist.

 

   Jetzt Ihre Webpräsenz erschaffen   

Back