Employer Branding - Der Weg zu Ihren Fachkräften

|   Markenkommunikation

Die Möglichkeit, sich als Arbeitgebermarke positiv auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren.

Das Employer Branding beinhaltet die Maßnahmen, die Sie in Ihrem Unternehmen vornehmen können, um den potentiellen Bewerben zu zeigen, warum Ihr Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber in Frage kommt. Das betrifft sowohl die externen als auch die internen Bereiche. 

Wörtlich übersetzt bedeutet der Begriff, dass man seine Arbeitgebermarke entwickeln und vorantreiben muss, um sich vorteilhaft am Arbeitsmarkt zu präsentieren. 

Die daraus entstehende Marke entscheidet darüber, wie Sie auf dem Arbeitsmarkt bewertet werden.

 

Welche Vorteile ergeben sich daraus für Ihr Unternehmen und Ihre (zukünftigen) Mitarbeiter?

Wenn Sie Ihre Employer Brand richtig entwickeln, führt das zu einer höheren Bewerberqualität und zu einer Identifizierung mit der Marke, also Ihrem Unternehmen. Der Bewerber kann sich eindeutig mit Ihrem Unternehmen identifizieren und bindet sich dadurch daran. Dies führt zu einem Motivationspotential (siehe auch: Corporate Behaviour).

Aber auch die schon bestehenden Mitarbeiter werden durch die Arbeitgebermarke an das Unternehmen gebunden und werden motiviert. Daher muss eine Employer Brand nach innen und nach außen hin gleichwertig kommuniziert und gelebt werden. Mitarbeiter können ein positives Feedback geben und stellen die beste Werbung dar.

 

Wie starte ich mit dem Employer Branding?

Wie bei jeder Markenentwicklung müssen Sie Ihre Stärken herausarbeiten und das Einzigartige, was Sie anbieten können im Vergleich zu Ihrer Konkurrenz.

Sie müssen kommunizieren, wofür Sie stehen und welche Werte Sie vertreten.

Bei der Kommunikationsstrategie müssen Sie sich entscheiden, wie Sie Ihre Zielgruppe (hier die potentiellen zukünftigen Mitarbeiter) sehen soll. Hier entscheidet sich auch, wie Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen.

 

Mit welchen Maßnahmen können Sie den Arbeitsplatz attraktiv gestalten?
  • eine gute Work-Life-Balance
  • Schulungs-/ Weiterbildungsangebote
  • Kinderbetreuung (bei größeren Unternehmen)
  • Möglichkeit zur Teilzeit bei alleinerziehenden Eltern
  • Teambuilding-Maßnahmen
  • attraktive Büroräume und Pausen-/ Aufenthaltsräume
  • Incentives
  • Gesundheitsangebote

 

Wie kommuniziere ich dieses Angebot?
  • richtiger Social Media Einsatz (die kommenden Fachkräfte kommen aus einer Generation, die mit Social Media aufgewachsen sind)
  • Mitarbeiterstimmen (Imagefilme, Blogs, Interviews...)
  • Einblicke in das Unternehmen auf der Homepage, Fotos vom Arbeitsplatz, Teamaktivitäten, Mitarbeitern

 

Wenn Sie das Employer Branding richtig gestalten, geht es weit über die Rekrutierung hinaus und bringt Ihnen motivierte Mitarbeiter mit einer höheren Leistungsbereitschaft, was die Unternehmenskultur und im nächsten Schritt auch das Unternehmensimage fördert.

 

< zurück